mit VMware Player kann man virtuelle maschinen, die man zuvor mit einem vmware produkt (workstation, gsx und esx), mit einem microsoft produkt (virtual pc und virtual server) oder sogar mit symantec livestate recovery erstellt hat laufen lassen – und das gratis für windows und linux!

es gibt eine schöne übersicht, was der player im vergleich zu anderen (kostenpflichtigen) vmware produkten kann. im wesentlichen basiert der player auf der workstation engine, d.h. man kann alles machen, ausser neue virtuelle sessions erstellen

achtung: man braucht admin rechte und es darf kein anderes vmware produkt installiert sein!

Comments are closed.