d_mailing

nachdem ich vor kurzem bereits einige unterschiede zwischen outlook und notes aufgezeigt habe, moechte ich diesen vergleich nach weiteren unfreiwilligen tests gerne fortsetzen:

nachteile:

  • memo kopieren in “neue aufgabe” / “neuen kalendereintrag” fehlt
  • groeßenanzeige nicht sofort ersichtlich
  • bleibt beim synchen öfters hängen; reagiert nicht mehr
  • erinnerung bei einladungen ist völlig krank: es gelten die einstellungen des einladers; wenn dieser die erinnerung deaktiviert, dann ist es auch bei den eingeladenen deaktiviert
  • ausser haus agent: in der letzten minute vor dem urlaub / zeitausgleich / seminar muss man ihn aktivieren – eine datumsangabe ist nicht möglich
  • vorteile:

  • innerhalb von konversationen kann man mittels “space” zur naechsten mail springen
  • die groeßenanzeige gibt es uebersichtlich pro ordner
  • das “new mail pop-up” ist geil
  • begonnene mails sind nach einem absturz automatisch unter entwürfe gespeichert
  • der gruppenkalender bietet gute funktionen, wie z.b e-mail an alle, besprechung mit allen
  • die nachteile werde ich demnächst ausführlicher beschreiben – der seite Lotus Notes sucks muss ich einfach kontra bieten :mrgreen:

    neben dem, was man eigentlich als “spam” bezeichnet – also geistreiche mails wie Enlarge Your Penis NOW!, Cheeapest Medicaationns, Check Out My Pics & Vids, Huge Cocks & Small Pussies – Free Trailer, … – gibt es auch noch andere arten von mails, die von den anwendern als störend empfunden werden; und somit ebenfalls pauschal als spam bezeichnet werden.
    während man die “klassischen” spam mails mit den bekannten methoden relativ leicht in den griff bekommen kann – oder zumindest den großteil – so hat man es mit den zustellfehlerberichten schon etwas schwieriger. die viren heutzutage spoofen den absender und versenden sich wahllos an gott und die welt; gibt es den empfänger nicht, so wird ein zustellfehlerbericht generiert und landet beim “absender” in der inbox. ganz abgesehen davon, dass es für viele noch ein mysterium ist, dass sie solch eine nachricht bekommen obwohl sie doch gar kein mail an diese person gesendet haben (helfen sie mir schnell, jemand verwendet meinen account!!!), so ist es auf jeden fall eines: störend, ein nicht unbeachtlicher zeit- und somit geldverlust.
    Continue reading

    die exchangler sind egoistisch: es kommt nicht selten vor, dass man anstatt den erwarteten attachments nur eine auf den ersten blick nutzlose datei namens “winmail.dat” bekommt (es koennen aber auch andere namen wie z.b. ATTXXX.DAT sein).
    woran liegt das?
    entweder, weil der absender sie im persoenlichen adressbuch gespeichert hat und dabei die option “Microsoft Outlook Rich Text Format” aktiviert hat, oder weil dies gar generell serverseitig so eingestellt ist (dies ist in etwa vergleichbar mit der lotus notes funktionalitaet “Diese E-Mail-Nachricht an andere Notes Mail-Benutzer ueber das Internet senden” – zu finden bei den “Zustelloptionen…” beim erstellen eines neuen mails).
    ironischerweise wird aber trotzdem notes die schuld gegeben – schlieszlich funktioniert es ja bei allen anderen empfaengern (die halt alle leider virenschleudern sind, sprich: exchange als mailsystem haben).

    was kann man also dagegen unternehmen?
    1) dem absender antworten, dass du solche microsoft-proprietaeren formate nicht brauchen kannst!
    2) die attachments mittels einem tool wieder herausloesen.

    dazu gibt es zwei freeware tools: fentun (command line, dann gui) und wmparser (gui). beide muessen nicht installiert werden, es handelt sich um ein einziges exe file. die vorgehensweise ist gleich: attachment loesen, mit dem tool bearbeiten, fertig.

    dieses “problem” hat uebrigens nicht nur notes, sondern auch alle anderen mailsysteme!

    weitere artikel dazu:
    von microsoft:
    How to Prevent the Winmail.dat File from Being Sent to Internet Users
    OL2000: How Message Formats Affect Internet Mail
    von ibm:
    Attachments to Messages Received from the Internet Are Named as WINMAIL.DAT
    Internet Messages Containing Attachment from Outlook Received as C.DTF or ATTXXX.DAT Attachment

    da ich durch die interne umstellung von lotus domino auf ms exchange praktisch gezwungen wurde, ebenfalls ausguck zu verwenden – hier ein bewusst naiver endanwender-vergleich (lotus notes 6.5 mit openntf mail template und outlook 2003) : 😉

    was fehlt mir im outlook client:

  • ich kann keine attachments mittels rechtsklick aus dem mail entfernen, sondern man muss das mail vorher muehsam editieren; und das ist gleich der naechste punkt:
  • das editieren ist extra umstaendlich; ein einfacher doppel-klick bringt genau nichts
  • ist ein mail erst mal editiert, wird es nicht als editiert gekennzeichnet
  • der aufbau mehr als gewoehnungsbeduerftig; aber das koennte noch ein vorteil werden
  • die funktion “senden und in ordner ablegen” fehlt ganz einfach; das geht nur ueber umwege
  • die funktion “nur senden” fehlt ebenfalls
  • die sortierung der ordner ist eigentlich inakzeptabel – die standard ansichten (inbox, gesendet, …) sind nicht von den eigenen ordnern getrennt – das verschlechtert die uebersicht enorm
  • man muss mails genau auf das “plus” ziehen, damit sich verschachtelte ordner erweitern
  • die schnelladressierung ist nicht so schnell wie im notes; den “;” muss man manuell eingeben, notes machte das nach einem “enter” automatisch
  • bei “antworten” und “allen antworten” fehlt die option “mit bzw. ohne protokoll”
  • ich bin kein admin 😥
  • … und taeglich vieles mehr
  • was ist besser im outlook:

  • die regeln sind eindeutig besser, genauso wie die
  • performance (beim starten, beim folder wechseln, …),
  • der spamfilter,
  • der umgang mit foldern (folder verschieben, …),
  • die kontakte (z.b. sieht man zu jedem kontakt gleich den schriftverkehr…)
  • die ansicht “ungelesene nachrichten” ist praktisch
  • den header der mail kann man sich vernuenftig ansehen
  • einige “nachteile” koennen aber auch gut einfach aufgrund meines unwissens entstehen; vielleicht komm ich ja noch drauf…

    es bleibt mir noch die empfehlung zum
    Outlook Exorzisten
    …der eleminiert allerdings leider nur outlook express 😀

    wer kennt das problem nicht; man muss eine groeszere datei versenden, aber entweder gibt es eine ausgehende groeszenbeschraenkung, oder beim empfaenger eine eingehende, oder das quota der mail-db ist bereits ausgeschoepft…. hier kann yousendit.com helfen! einfach ein bis zu einem gb grosses file uploaden, empfaenger e-mail adr. eingeben, senden. der empfaenger erhaelt per mail einen link zum file.
    nachteile:
    – man kann nur ein file auf einmal senden
    – man kann keinen zusaetzlichen text mitsenden

    vorteil:
    – unsere mail server werden geschont ❗

    ps: passt natuerlich nur bedingt in die domino kategorie, aber ich wollte nicht schon wieder eine neue kategorie aufreissen 😉

    ohne viele worte wuerde ich sagen – dieser tipp bei AdmiNotes kann viel zeit sparen, wenn man mal in die verlegenheit kommt mittels verisign id verschluesselte mails mit einem partner auszutauschen; in der heutigen zeit ja gar nicht so unwahrscheinlich