zum abschluß sei jedem, der document management systeme mit fileshares vergleichen möchte, vor allem folgendes ans herzen gelegt: die anwendungs-szenarien. man kann nicht einfach ein dms hinstellen, von den vorteilen wie versionierung etc profitieren und ansonsten aber glauben man könnte so weiterarbeiten wie bisher…

  Document Management System   Fileshare
Ablage von Datendateien, die von der Applikation gesperrt werden (z.B. MDB, NSF, PST, etc) in der Regel ist das System dafür nicht geeignet   kein Problem
ausführbare Dateien (z.B. EXE, CMD, etc) in der Regel ist das System dafür nicht geeignet   kein Problem
Link-Dateien (LNK, LCK) in der Regel ist das System dafür nicht geeignet   kein Problem
verknüpfte Dokumente (z.B. Serienbrief) in der Regel ist das System dafür nicht geeignet   kein Problem
große Datenmengen wenn die Aufteilung der einzelnen Datenrepositories nicht vorab gründlich geplant wird meist problematisch; mitunter ist der komplette Content in einer Datenbank!   kein Problem (ausser, dass vielleicht die übersicht leidet) – zur Not kann ein Bereich einfach vergrößert oder Daten auf eine andere Disk verschoben werden
große Files (z.B. ISO) System ist dafür nicht geeignet   kein Problem

Comments are closed.