schon bevor man zu den fragen kommt wird es einen bei ibm nicht leicht gemacht…
please fill out all fields

diesen draft habe ich schon lange herumliegen, daher raus damit 😉

ich hatte vor längerer zeit das problem, dass ich den ima data store (access) von einem auf den anderen server verlegen musste – so ging es (keine ahnung, ob das mit den neuen citrix versionen noch so funktioniert):

– die beiden files md20.mdb und mf20.dsn auf den neuen server kopieren (%systemdrive%\program files\citrix\independent management architecture)
– mf20.dsn mit notepad öffnen und den bereich “WSID=” anpassen (oldhostname auf newhostname ändern)
– das ima service auf dem alten data store server stoppen
– command line öffnen und folgendes absetzen:

“dsmaint config /user:your_user /pwd:your_password /dsn:”%systemdrive%\program files\citrix\independent management architecture\MF20.dsn”

– das ima service auf dem neuen server neu starten
– auf jedem server in der farm das kommando “dsmaint failover” absetzen
– das ima service auf dem alten server starten
– das ima service auf allen anderen servern neu starten

that’s all

hier wieder 3 sehr nützliche links:
Create Bar Graphs in SharePoint
Available for Download: SharePoint Flash Media Library Template
How to Create a MOSS 2007 VPC Image: The Whole 9 Yards

ich bin durch den artikel Groupwise 6 to exchange 2003 migration schön öfters danach gefragt worden, ob – und wenn ja wie – man auch ressourcen migrieren kann.

klar, kann man – hier in aller kürze die dazu notwendigen steps:

– die ressource als besitzer archivieren
– einen neuen user anlegen – wichtig: fid merken
– am filesystem fid ändern
– fid changer laufen lassen
– rückarchivieren
– ganz normal die person migrieren

hier gibt es einige infos über das sp1: Preview into WSS 3.0 SP1 and SharePoint Server 2007 SP1; vor allem das stsadm kommando “mergecontentdbs” hört sich sehr gut an; hoffentlich kommt es bald

siehe The official blog of the SharePoint Product Group oder gleich downloaden

The AKS, pre-announced a few months ago, provides templates, master pages, controls, and web parts along with technical documentation that enable designers and developers to advance the accessibility of Microsoft Office SharePoint Server (MOSS) 2007 and Windows SharePoint Services (WSS) 3.0 based web sites and applications for people with disabilities, especially those who are vision impaired.

da meine domain hipslu.com derzeit massiv zum versand von spam mails verwendet wird – und ich mit non delivery reports zugemüllt werde – habe ich mich an den support meines hosters mit der bitte einen spf record mit hardfail hinzuzufügen gewendet.

kann doch nicht so schwer sein einen txt record anzulegen, oder?

leider doch, das ist die ausführliche antwort:

Derzeit bieten wir keine Unterstützung für SPF-Records an. Unser
Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten.

ich glaub, ich brauch schon wieder einen neuen…

mit dem command line tool stsadm (wofür steht stsadm eigentlich ❓ ) kann man eine menge anstellen – z.b. auch einzelne sites exportieren und anschließend woanders wieder importieren; der syntax dazu lautet:

stsadm -o export -url URL -f filename
stsadm -o import -url URL -includeusersecurity -f filename

klingt gut, nur leider funktionierte es mit folgender fehlermeldung bei mir nicht (es wird nur ein log, aber kein export file erstellt):

[11/27/2007 7:59:04 AM]: Progress: Starting to process objects of type Field.
[11/27/2007 7:59:05 AM]: FatalError: Guid should contain 32 digits with 4 dashes (xxxxxxxx-xxxx-xxxx-xxxx-xxxxxxxxxxxx).
at System.Guid..ctor(String g)
at Microsoft.SharePoint.Deployment.FieldTemplateSerializer.ParseLookups(SPField fieldTemplate, ExportObjectManager objectManager)
at Microsoft.SharePoint.Deployment.FieldTemplateSerializer.GetDataFromObjectModel(Object obj, SerializationInfo info, StreamingContext context)
at Microsoft.SharePoint.Deployment.DeploymentSerializationSurrogate.GetObjectData(Object obj, SerializationInfo info, StreamingContext context)
at Microsoft.SharePoint.Deployment.XmlFormatter.SerializeObject(Object obj, ISerializationSurrogate surrogate, String elementName, Boolean bNeedEnvelope)
at Microsoft.SharePoint.Deployment.XmlFormatter.Serialize(Stream serializationStream, Object topLevelObject)
at Microsoft.SharePoint.Deployment.ObjectSerializer.Serialize(DeploymentObject deployObject, Stream serializationStream)
at Microsoft.SharePoint.Deployment.SPExport.SerializeObjects()
at Microsoft.SharePoint.Deployment.SPExport.Run()
[11/27/2007 7:59:05 AM]: Progress: Export Completed.

nach etwas längerem suchen kann ich folgende “lösung” anbieten:

– öffne den folder “C:\Program Files\Common Files\Microsoft Shared\web server extensions\12\TEMPLATE\FEATURES\TSATypes”, erstelle eine sicherheitskopie des files “fields.xml” und editiere das file “fields.xml” anschließend.
– suche nach “{ und ersetze es mit ”
– suche nach }” und ersetze es mit ”
– file speichern
– stsadm laufen lassen
– änderungen im fields.xml rückgängig machen (hier kommt die sicherheitskopie ins spiel)

so soll es sein:

[11/27/2007 8:51:42 AM]: Completed with 0 warnings.
[11/27/2007 8:51:42 AM]: Completed with 0 errors.

so, habe wieder mal einige wirklich nützliche links gefunden:

Dealing with Memory Pressure problems in MOSS/WSS
Introducing the Content By Type webpart – hier gehts zur version 1.1
Link Lists and the Content Query Web part
Show InfoPath fields within CQWP (Yes you can)

absolut schade drum, aber trotzem witzig: