hmm… jetzt habe ich doch noch einen anderen gefunden, naemlich rnews… die wesentlichen unterschiede:
– das ui ist etwas freundlicher
– man kann den feeds kategorien zuweisen und danach filtern ❗
– man kann mehrere user anlegen; alle koennen ihre eigenen feeds verwalten (somit keine .htaccess notwendig)
– man muss im config file definieren, wie viele beitraege in der datenbank gehalten werden (und nicht wie bei feedonfeeds ueber die oberflaeche)
– die beitraege sind dann nur links auf die jeweilige seite; nicht wie bei feedonfeeds – dort muss man nicht zur quell-seite wechseln

beide verwenden als basis magpierss – d.h. fehlerhafte feeds wie aktuell bei lotusgeek, pmooney oder news4notes koennen somit gleichermaßen nicht subscribt werden.

sollte ich also zusaetzlich zu dem html garbage validator auch noch einen rss garbage validator ins leben rufen? 😀 nun, fuer meine seite waere das auf jeden fall notwendig! :mrgreen:

hier ein screenshot; auch hier habe ich erst testweise einige feeds hinzugefuegt:
mein rnews

rss reader gibt es ja bekanntlich viele – allesamt sind sie sehr nuetzlich, haben aber doch einen wesentlichen nachteil: sie sind auf EINEM client installiert. sobald man also mehr als einen pc verwendet (wer tut das nicht – zumindest hat man einen in der arbeit und einen zuhause) hat man das problem, dass man die settings doppelt verwalten muss, die gelesen/ungelesen information nicht mehr konsistent ist usw…
ein serverseitiger RSS aggregator beseitigt diese probleme – ich habe mich fuer feedonfeeds entschieden – es erfuellt soweit alle meine wuensche. die oberfläche ist einfach zu bedienen und informativ; was will man mehr.
die dazu sinnvollerweise notwendigen .htacces und .htpasswd files kann man sich bei gulli sehr einfach erstellen lassen.
hier ein screenshot; ich bin erst beim subscriben der feeds…
mein feedonfeeds

schoen langsam wird es echt laecherlich finde ich. wie auf der futurezone zu lesen ist, haben RIAA und sicherlich auch IFPI nichts besseres zu tun, als sich den kopf zu zerbrechen wie sie uns das leben noch schwerer machen koennen. es kann ja wirklich nicht normal sein, dass ehrliche online kaeufer mit Digital Rights Management (DRM) bestraft werden – und so eben gekaufte songs nicht eben mal auf den mp3-player, auf einen anderen pc kopieren , oder auch – was z.b. bei cd’s voellig ok ist – mal eben einen freund borgen koennen. warum bitte soll ich mir das antun? warum muss ich mir spezielle mp3-player kaufen, nur damit ich dann voellig überteurte songs ueberhaupt unterwegs anhoeren kann? warum muss ich mir wenn ich mir cd’s kaufe solche un-cds gefallen lassen, die (klarerweise) nicht mal mehr das compact disc logo tragen und ich mich sorgen muss, ob meine anlage die ueberhaupt abspielt? ich zahle fuer die musik, nicht für den rattenschwanz an absicherungen!
ich verwende momentan noch mein dru-r100 (siehe auch diesen beitrag auf meiner alten seite) mit dem ich ganz legal songs mitschneide – momentan eben mit hilfen von diversen quellen, welche die metadaten und schnittmarken zur verfügung stellen. das digitale radio hat da natuerlich viele vorteile; allen vorran die qualitaet. warum sollte es bitte ploetzlich eingeschraenkungen geben? wollt ihr mich für die anderen “illigalen” die songs im internet z.b. via peer to peer verbreiten bestrafen? und ihr glaubt wirklich, dass das etwas hilft? also das ist wirklich laecherlich. wenn eure dofen schutzmechanismen schon nicht geknackt werden, dann begnuegen sich die leute bis dahin eben wieder mit analogen genuß: song abspielen, gleich wieder beim line-in einschleifen und gemuetlich aufnehmen. wie wollt ihr das verhindern? oder ist es auch bald verboten, die songs zu hoeren?

ich unterstütze das boykott der musikindustrie – eine kampagne des chaos computer club:

wir wehren uns!

îch habe versucht musik zu kopieren

neulich beim installieren eines w2k clients:
username karin ist verboten
der username darf nicht “karin” enthalten…..

… ist klar im vorteil! es freut mich immer ganz besonders, wenn nicht nur ich mich ueber anwender aergern muss, die einfach zu faul sind irgendetwas zu lesen und sofort mal beim help desk anrufen… mein urlaub hat zwar gerade erst begonnen, aber ich bin mir jetzt schon sicher, dass ich danach aehnliche worte in den mund nehmen werde: Man, I am only back a day and need another holiday.
am liebsten wuerde ich auch alle spamer kreuzigen die tausende zustellfehler mit ihren schwachsinnigen mails generieren (so wie aktuell der rechtsaußen-spam) – und wiederum calls beim help desk erzeugen wie “kann man das nicht abschalten”, “wieso faengt das der anti-spam filer nicht ab”, “ich habe solche e-mails nie gesendet”, ……
vielen dank auch!

habe eben wordpress 1.2 eingespielt – hat eine menge neuer cooler funktionen, vor allem auch das handling mit den hacks ist um vieles einfach… und das standard-layout gefaellt mir auch viel besser, als mein vorheriges… ich glaub das bleibt zumindest eine zeit lang 😉
vielen dank an dieser stelle an nick momrik für die traumhaften plugins “recent posts” und “recent comments”!

… solltest du nicht sein, denn du wirst heute schon fast ueberall auf oeffentlichen plaetzen durch kameras ueberwacht – selbstverstaendlich nur zu deiner eigenen sicherheit :mrgreen:
die surveillance camera players aus new york nutzen diesen umstand aus, stellen sich vor ueberwachungskameras und fuehren stuecke mithilfe der von ihnen entwickelten technik des plakattheaters auf.
the surveillance camera players
solch eine gruppe gibt es meines wissens nach noch nicht in wien – aber unter unitedaliens.at gibt es die VieCam, welche alle kameras des ersten bezirks anzeigt – du kannst also jederzeit loslegen 💡
ps: bin ich eigentlich der einzige, dem die schrift auf den schildern total an die alten lucasarts spiele erinnert?

… habe ich mich entschlossen, konfabulieren.com zu verwenden – meine “alte” seite hipslu.com kommt irgendwie an die grenzen, braucht schon viel zu lange zum laden. die datenbank ist naemlich ein ordinaeres textfile – was zwar prinzipiell nichts schlechtes ist, aber bei zunehmder groesze einfach immer mehr inperformant wird. ich werde die immerhin 150 artikel aber nicht uebernehmen (bin viel zu faul) sondern hier einfach von neuem beginnen. das design und teilweise die funktionalitaet dieser seite ist zwar auch noch nicht fertig, aber das werde ich schon noch mal irgendwann machen hoffe ich 🙂
hipslu.com bleibt also mit altem content im netz – hausbau.hipslu.com wird sofern mich wieder mal die lust packt auch noch vervollstaendigt – immerhin hat sich viel getan, man muss es nur noch in html packen 😉

konfabulieren (lat.), unzusammenhaengende, durch die wirklichkeit nicht gestuetzte aussagen frei erfinden (meist zufaelliger einfaelle ohne bezug zur jeweiligen situation) – die konfabulierten inhalte werden von hipslu gewoehnlich für wahr gehalten.