nicht immer benötigt man tatsächlich die enterprise version von moss 2007 – vieles bietet bereits die “kostenlose” version wss 3.0… soweit klar, doch um besser abschätzen zu können, welche version die nun tatsächlich für die aktuelle aufgabenstellung benötigte version ist, wäre doch eine übersicht der features im vergleich nicht schlecht?

genau dies bietet michael gannotti: SharePoint Products Comparison

das ist eines der dinge, die mich bei microsoft vor allem in hinsicht auf moss fasziniert: es gibt (fast) nichts, was es nicht gibt…
also: ms stellt einen project-plan zur verfügung, der eine gute basis darstellt: Office SharePoint Server Deployment Plan

auch wenn die möglichkeiten meiner meinung nach sehr eingeschränkt sind (vor allem in hinblick darauf, was ich von früher aus notes/domino gewohnt war), so ist die möglichkeit in columns formeln verwenden zu können doch eine sehr wichtige – um den syntax kennen zu lernen und beispiele zu sehen ist folgender artikel ein guter anfang: Examples of common formulas

out of the box gibt es im sharepoint ja nur die möglichkeit aus der oberfläche direkt den link eines dokumentes per e-mail zu versenden – eine feine sache, aber eben nur von einem einzigen dokument. mit dem kostenlosen outlook power tool 2007 kommt eine neue funktionalität namens “send multiple links” hinzu.

der profile importer kann eine feine sache sein – und doch stellt man sich dann die frage: welche daten kommen eigentlich aus dem ad und aus welchem feld? dies ist hier übersichtlich zusammengefasst: Sharepoint MySites / Profile Importer and Active Directory

wenn man sowieso hp hardware einsetzen möchte, so ist der hp proliant sizer for moss2007 eine feine sache – mit diesem tool sind sogar “what if” szenarien durchspielbar.

um das tool downloaden zu können, benötigt man allerdings einen account den man immerhin recht schnell und gratis anlegen kann.

der umzug ist soweit abgeschlossen, zumindest scheint wieder alles zu funktionieren.

faktum ist aber auf jeden fall, dass zumindest die mysql performance schwer zu wünschen übrig lässt…

… die “office applikationen” von notes gibt es nun auch ohne notes, und das gratis zum download – unter dem namen lotus symphony

out of the box support für windows mobile devices? also der anfang vom ende für cadenza? na das wäre aber endlich wirklich mal eine feine sache ❗

Currently planned for availability in 2008, IBM® Lotus® Notes Traveler software will provide out-of the box, mobile support for IBM Lotus Notes® and IBM Lotus Domino® Web Access users. Lotus Notes Traveler software will provide automatic, real-time replication of Lotus Domino e-mail (including attachments), calendar, address book, journal and to do lists. It will initially support access from Microsoft Windows Mobile devices and will work over all wired and wireless connections.

aus diversen gründen wechsle ich den provider; der umzug ist bereits im gange, daher wird es wohl auch zu ausfällen kommen. also – in kürze gilt:

ein unverzichtbares tool in diesem zusammenhang ist mysqldumper – damit ist es ein leichtes, die datenbank umzuziehen!