vista

… hier gibt es zwei möglichkeiten: es gibt ein feines tool namens start++, welches nicht nur den befehl sudo für die command line bringt, sondern auch als erweiterung für die desktop search; d.h. über die vista startbar kann sudo ebenfalls verwendet werden:

sudo

… und nicht nur das – es gibt eine reihe von weiteren bereits definierten shortcuts, und es können ganz leicht eigene weitere hinzugefügt werden:

sudo2

oder, es geht auch ganz simpel ohne installation eines tools mit einem einfachen batch-file. folgende zeilen einfach in ein neues text-file kopieren, unter sudo.cmd abspeichern:

@echo off
echo Set objShell = CreateObject(“Shell.Application”) > %temp%\sudo.tmp.vbs
echo args = Right(“%*”, (Len(“%*”) – Len(“%1”))) >> %temp%\sudo.tmp.vbs
echo objShell.ShellExecute “%1”, args, “”, “runas” >> %temp%\sudo.tmp.vbs
echo trying to start “%1″…
cscript /nologo %temp%\sudo.tmp.vbs

und los geht’s; im unterschied zu unix wird allerdings ein neues cmd geöffnet – man muss daher selbst dafür sorgen, dass man den output eines aufgerufenen befehls auch zu gesicht bekommt, z.b. mittels dem prefix “cmd /k”, wodurch cmd nach ende nicht geschlossen wird. beispiele:

sudo cmd /k => öffnet ein neues cmd

sudo cmd /k ipconfig /flushdns => den dns cache leeren

sudo cmd /k for /F “usebackq tokens=1 delims=” %a in (`dir /b /s c:\`) do @del %a => only try this at @ home 😉 obwohl: keine panik, es funktioniert ohnehin nicht…

ZapGrab2 funktioniert unter vista nicht mehr; macht eigentlich auch nichts, weil es bereits on board ein sogar besseres tool gibt: das snipping tool.

schade nur, dass es auch schon mal durchaus bockig ist – und dann tatsächlich, warum auch immer, nur ein reboot hilft:
Snipping Tool