das fehlte mir gerade noch; neue technologien bringen nichts als probleme mit sich:

Nach Spam und Spim [Spam über Instant Messengers] wird nun vor “Spit” [Kombination aus Spam und Spim] bei der Internettelefonie [VoIP] gewarnt.

In einer Simulation zeigte die US-Firma Qovia, die selbst vor kurzem zwei Patente zur Bekämpfung von Spit angemeldet hat, dass mittels VoIP bis zu 1.000 Nachrichten pro Minute verschickt werden können.

futurezone

eine werbemail hat wenigstens nur wenige kb – kann in summe zwar trotzdem ein problem werden, aber es ist doch noch im bereich des verträglichen. das ganze aber in gesprochener form – also als nachricht auf die voicebox o.ä. – ist dann schon im bereich mehrerer mb – pro nachricht. nicht auszudenken wie es da im gebüsch rascheln würde, wenn man damit bombadiert wird. 😯

Comments are closed.