speziell in größeren umgebungen mit vielen datenbanken wird es schnell unübersichtlich; man stellt sich fragen wie:
wo haben diese datenbanken repliken?
werden die datenbanken überhaupt noch verwendet?
sind einstellungen wie z.b. “AllowMoreFields” aktiviert?

klar kann man das alles “händisch” per administrator herausfinden; doch besser wäre es natürlich, wenn die daten automatisch gesammelt werden würden und man diese nur noch auswerten muss.
genau das soll diese domino datenbank bieten; wie man an der versionsnummer erkennen kann noch nicht zur gänze – aber sie ist schon mal ganz praktisch.

was es bis jetzt gibt:
die datenbank gliedert sich in drei bereiche: die konfiguration, ansichten für die ausgelesenen datenbanken und aufgetretene fehler
Gdi Menu in GetDBInfo 0.1


als erstes muss ein konfigurations-dokument anlegt werden; es gilt momentan immer nur das erste, alle weiteren werden ignoriert. man gibt nun den zu bearbeiteten server an; wahlweise kann aus dem names.nsf dieses servers alle weitern server der domain ausgelesen werden und werden somit ebenfalls bearbeitet:
Gdi Server in GetDBInfo 0.1

weiters können die zu bearbeiteten datenbanktypen festgelegt werden:
Gdi Typen in GetDBInfo 0.1

und die verzeichnisse:
Gdi Verzeichnisse in GetDBInfo 0.1

jetzt wird es spannend; hier kannst du auswählen, welche infos ausgelesen werden sollen.
– generelle Infos: von jeder datenbank werden immer alle generelle infos ausgelesen, die man ohne diese öffnen zu müssen bekommt. nach aktivieren dieser option gibts noch mehr generelle infos wie z.b. anzahl der dokumente
– ACL: wie der name schon sagt; liest die acl aus
– Replizierung: 3 kleine infos: replizierung deaktiviert, cutoff intervall, send deletions
– spezielle Properties: alles, was dbproperty hergiebt
– Database Usage: hier kommt das script NotesUserActivity zum einsatz
Gdi Work in GetDBInfo 0.1

das ergebnis, z.b. nach replica-id:
Gdi Replicaid in GetDBInfo 0.1

ein dokument im detail:
Gdi Db in GetDBInfo 0.1

ihr koennt die datenbank downloaden und damit machen was ihr wollt (die einzige bedingung ist, dass ich namentlich mit link auf diese seite erwaehnt werden moechte – auch, wenn ihr das script abaendert oder erweitert) – vielleicht koennt ihr sie ja brauchen. ich bin mir sicher, dass es genug bugs in dem agent gibt – die fehlerkontrolle ist eher minimalistisch. bitte verschont mich mit kranken kommentaren – wenn euch was nicht passt, muesst ihr es ja nicht verwenden. wenn ihr fehler gefunden, verbesserungs- oder erweiterungsvorschlaege habt, dann koennt ihr mir die gerne sagen. wenn ich zeit und lust habe, werde ich es mir vielleicht anschauen und eine neue version online stellen. ich lehne aber jede verantwortung fuer diese datenbank strikt ab – bei mir funktioniert es, wenn es bei euch zu datenverlust oder was auch immer kommt habt ihr leider pech gehabt!

hier gehts zum download:
Gdi Icon in GetDBInfo 0.1

was wäre noch zu tun:
– fehlermanagement verbessern (bzw einbauen :mrgreen:)
– vernünftiges log
– TeamStudio CIAO integrieren (somit ist search/replace auf design ebene möglich)
– Replication History einbauen (atnotes.de) – schwierig……
– Advanced Replication Settings auslesen
– Design (Views, usw)
– ACL: Rollen

wer hilft? 🙄

4 Responses to GetDBInfo 0.1