das frontend des sharepoints wird in einem browser dargestellt und es handelt sich dabei somit – oh wunder – um nichts anderes als html, css und javascript. mit diesem wissen im hinterkopf und dem content editor web part kann man also alles möglich anstellen, ohne direkt den sharepoint designer o.ä. bemühen zu müssen. so kann man z.b. auch das per default fehlende feature attachments bei comments in blogs aktivieren.

einige weitere nützliche beispiele gibt es bei www.contenteditorwebpart.com

Comments are closed.