Martin Hipfinger

“schoen”, dass es neben den vielen exploits bei microsoft auch welche in den diversen unix-derivaten gibt – so ist auf linuxreviews.org zu lesen, dass mit einem 20-zeiler der kernel 2.4 und 2.6 gleichermaszen lahm zu legen ist; eine 1 cpu maschine ist gar nicht mehr ansprechbar, bei einer mehr cpu maschine ist zumindest die cpu betroffen, auf der das script ausgefuehrt wird. jeder benutzer mit shell-zugriff kann diese schwaeche – auch ohne root zugriff – ausnutzen.

… as Exchange cools. That’s the view of Steven Birchfield, president of Automation Space LLC in Tucson, Ariz. His company adds workflow tools to both e-mail systems, and he’s sensing a shift in IBM’s favor. “Lotus Notes will gain a little bit of market share in 2005,” Birchfield forecasts. He says that in the past nine months, he hasn’t seen one company move from Notes to Exchange, a common phenomenon in recent years. But he has seen a handful move in the other direction. Birchfield recalls that Microsoft Corp. initially wooed top Notes developers and paid them millions of dollars to port their products to Exchange, which he gladly did. But unlike some, Birchfield didn’t abandon Notes. That was a wise move, since IBM has apparently adopted Microsoft’s approach and is bringing Exchange vendors to the platform. Birchfield’s advice to new customers of his TrackerSuite for Lotus Notes and TrackerOffice for Exchange isn’t to swap platforms, but to “leverage the skills and experience you already have in-house.”

…von computerworld.com

bei systemtools.com gibt es paar sehr nuetzliche tools fuer die terminalserver administration – allesamt gratis!

nuetzliche und uebersichtlich dargestellte infos rund um das thema terminal server lizenzierung kann man hier finden.

microsoft stellt nun die security bulletins als rss feed zur verfuegung. alle anderen angebotenen feeds sind hier aufgelistet.

fuer windows xp clients steht seit kurzem der Windows Media Player 10 Technical Beta zum download bereit – nach meinen erfahrungen kuerzlich mit dem beta des xp service packs 2 (siehe diesen beitrag, oder “kein firewall…“, oder “jetzt ist es genug“) bin ich allerdings wenig motiviert das ding jetzt schon zu testen…. ich werde warten denke ich 😎

wie bereits in einem frueheren post erwaehnt, verwende ich das plugin “recent posts” von MtDewVirus – ich hatte nur ein kleines problem: durch das time offset von 2 stunden zu gmt wurden neue beitraege auch erst 2 stunden spter von dem plugin angezeigt; kein besonders schlimmer aber doch nerviger bug. im wp forum konnte ich dazu nichts finden also habe ich kurzerhand den entwickler des plugins per mail angeschrieben – nach einer kurzen und freundlichen msn messenger session eben konnte er den fehler nachvollziehen und beheben; das plugin steht nunmehr in der version 1.02 auf seiner seite zum donwload bereit. vielen dank nochmals!

ohne viele worte wuerde ich sagen – dieser tipp bei AdmiNotes kann viel zeit sparen, wenn man mal in die verlegenheit kommt mittels verisign id verschluesselte mails mit einem partner auszutauschen; in der heutigen zeit ja gar nicht so unwahrscheinlich

auf der support seite ist zu lesen:

Date Significance of Date Comments
Q1 2004 5.0.13 Ship This is slated to be the last release of the R5 maintenance stream
April 2004 End of Life (EOL) for the R5 release Withdraw of R5 from market, meaning that R5 will no longer be available for sale. Customers under existing maintenance contracts will continue to be entitled to maintenance releases and hot fixes using normal channels.
April 2005 End of Service (EOS) for the R5 release End of phone Technical Support * and Maintenance Engineering (code fixes) for Domino and Notes 5.x.

also – schnell auf 6.5 upgraden!

hmm… jetzt habe ich doch noch einen anderen gefunden, naemlich rnews… die wesentlichen unterschiede:
– das ui ist etwas freundlicher
– man kann den feeds kategorien zuweisen und danach filtern ❗
– man kann mehrere user anlegen; alle koennen ihre eigenen feeds verwalten (somit keine .htaccess notwendig)
– man muss im config file definieren, wie viele beitraege in der datenbank gehalten werden (und nicht wie bei feedonfeeds ueber die oberflaeche)
– die beitraege sind dann nur links auf die jeweilige seite; nicht wie bei feedonfeeds – dort muss man nicht zur quell-seite wechseln

beide verwenden als basis magpierss – d.h. fehlerhafte feeds wie aktuell bei lotusgeek, pmooney oder news4notes koennen somit gleichermaen nicht subscribt werden.

sollte ich also zusaetzlich zu dem html garbage validator auch noch einen rss garbage validator ins leben rufen? 😀 nun, fuer meine seite waere das auf jeden fall notwendig! :mrgreen:

hier ein screenshot; auch hier habe ich erst testweise einige feeds hinzugefuegt:
mein rnews