wenn man davon ausgeht, dass es sich bei diesem video um keinen fake handelt, so ist eines ziemlich sicher: es wird wohl der letzte auftritt des moderators gewesen sein 🙂
aber witzig ist es auf jeden fall…

via heijkoop.at

unter unix ist es nichts besonderes, verzeichnisse oder dateien zu “verlinken”, d.h. irgendwo anders auf dem system als – nennen wir es – virtuellen folder oder file zur verfügung zu stellen. anders als bei stinknormalen shortcuts sind diese folder und files dann von allen applikationen transparent zu verwenden.

mit boardmitteln von windows selbst kann man nur eine ganze platte auf irgendeinem anderen ntfs volume unter einem verzeichnis mounten – aber nur nur einen folder oder gar nur ein einzelnes file nicht… obwohl das ntfs ab version 5 durchaus unterstützen würde.

daher braucht man dazu zwei tools:

Junction Link Magic: mit diesem tool kann man einfach über eine gui links von z.b. c:\folder1 auf d:\folder2 setzen; d.h. z.b. im explorer sieht man dann unter d:\folder2 exakt das, was in c:\folder1 enthalten ist

NTFS Hardlink ShellExtension: dieses tool bietet eine sehr schöne integration in den explorer; man kann damit gleiches wie mit obigen tool anstellen, nur eben nicht auf folder, sondern auf file-basis

Use the Exchange Server Public Folder Distributed Authoring and Versioning (DAV)-based Administration tool (PFDAVAdmin) to perform various management tasks related to public folders and mailboxes. The tool checks the permissions status of each public and mailbox folder and corrects any problems found. The ability to bulk export/import the permissions and replica lists make this tool invaluable in achieving greater productivity in managing public folders. The program can also reports content information of each public folder and mailbox folder such as the number of items in each folder, size of folder and most recent modification date of any item in the folder.

The Exchange Server Disaster Recovery Analyzer programmatically collects configuration data and header information from databases and transaction log files. The tool analyzes all headers and creates a detailed list of instructions explaining what the problem is, and how to resolve it.

mit der neuen google desktop search enterprise 2 version gibt es einige neuerungen – z.b. gibt es ein plugin für lotus notes.

beim ersten start von lono nach der installation:

das finde ich weniger schlimm, weil man auch den index verschlüsseln kann (und sollte!):

man kann leider nur lokale datenbanken hinzufügen!

performance + productivity = notes domino 7

performance + productivity = notes / domino 7 😉

The utility does two things: deletes orphaned Agent Data Notes, and optionally fixes up damaged agents. In the case when the number of orphaned Agent Data Notes gets so large that it is impossible to open the database, it is possible to damage the agent’s persistent data. If you run the utility to remove the orphaned Agent Data Notes, and are able to open such a database, you will not be able to either save or execute the damaged agents.

wer kennt diese meldungen nicht:

Cannot delete Folder: It is being used by another person or program.
Cannot delete file: Access is denied
There has been a sharing violation.
The source or destination file may be in use.
The file is in use by another program or user.
Make sure the disk is not full or write-protected and that the file is not currently in use.

mit boardmitteln ist es kaum vernünftig möglich herauszufinden, wer das file / den folder sperrt – daher gibt es eine menge tools die dies übernehmen und auch noch gleich das sperrende programm lösen; das meiner meinung nach beste ist unlocker – es integriert sich schön in den explorer, ist kostenlos und sollte bei keiner installation fehlen

btw: seit wann gibt windows aus, wer das file in use hat?

anstarren und dann langsam mit dem kopf zurück gehen….

via steve

This issue has been reported to Quality Engineering as SPR# RSOI665H29, and will be addressed in a later release of the 6.x and 7.x codestream.

The problem appears to occur with very long user names.

There is no known workaround at this time.

Notes client crashes when the user switches IDs