Monthly Archives: August 2008

“You can now stand up an Alfresco Labs server next to a SharePoint Server, and Office will not be able to tell the difference between the two, but we are offering considerably more scale than SharePoint can deliver”

zitat von john newton (cto von alfresco); und auch ansonsten taucht der name alfresco im gleichen atemzug mit sharepoint in letzter zeit ziemlich oft auf. testen wollte ich alfresco ohnehin schon lange mal, also war es nun endlich zeit dafür. immerhin sprechen viele von einem sharepoint-klon…

das ist natürlich unsinn; alfresco ist kein klon von sharepoint, sondern die entwickler haben sich die offengelegte dokumentation der office protokolle zu nutzen gemacht. somit können word, excel, powerpoint usw mit einem alfresco server so wie mit einem sharepoint-server kommunizieren, ohne irgendein plugin o.ä. in office installieren zu müssen.

“das wars aber auch schon” – zum glück. es wurde hier nicht krampfhaft versucht, sharepoint nachzubauen sondern das durchaus gute produkt um die integration in office erweitert – so, wie es bestimmt alle ernstzunehmenden hersteller auch machen werden.

Email Prioritizer is a plug-in for Microsoft Office Outlook 2007 (running on Exchange Server) that helps you manage email overload. This concept test provides a “do not disturb” button that temporarily pauses new email arrival, and prioritizes email with a 0-3 star rating system. We hope this prototype helps you focus on the emails that are most important to you.

… manchmal mit sicherheit durchaus brauchbar!

Now it’s easy to automate repetitive tasks in your VMware virtual environment. With the VMware Virtual Infrastructure Toolkit (for Windows), you benefit from an easy-to-use scripting tool that provides a familiar Microsoft PowerShell interface. This new toolkit takes advantage of the existing VMware Infrastructure SDK and translates it into a PowerShell interface. This way, you can easily use powerful APIs to automate standard management tasks like cloning, moving, starting or stopping Virtual Machines and hosts.

… was ich nicht alles auf meiner todo liste habe 😉

Lotusphere028Image by Michael Kohn via Flickr… ist tatsächlich an mir vorbei gegangen – seit kurzem gibt es eine public beta von nd 8.5. die beta ist damit auch für mich etwas neues: es ist die erste, die ich nicht begeistert installieren und testen werde; obwohl – es gäbe ein feature, welches spannend klingt: “directory independence”. mit dem feature soll es möglich sein, die user nicht mehr im domino directory, sondern im active directory anzulegen und zu pflegen.
wie funktioniert das dann mit der id? hat man damit automatisch single sign on? kann man ein bestehendes system auf ad umstellen? wie sieht die dafür notwendige schema-erweiterung aus? was passiert mit applikationen, die z.b. per lookup auf die names zugreifen? oder gibt es hier dann einen art sync? mir würden hier noch weit mehr fragen einfallen; doch halt: dieses feature, zusammen mit anderen bejubelten, kommt sowieso erst viel später. es hat sich irgendwie nichts geändert 😉

seit kurzem gibt es für mom zwei neue management packs für wss und moss:

These packs monitor the health state of the components in your SharePoint environment that affect performance and availability. When there is an issue that may cause service or performance degradation, Operations Manager 2007 uses the management packs to detect the issue, alert you to its existence, and facilitate diagnosis and corrective actions.

The management packs monitor:

* Windows SharePoint Services 3.0 related services (Timer, Tracing and Search)
* Windows SharePoint Services 3.0 related Events
* Web server applications such as Internet Information Services (IIS)
* IIS-related Events
* Microsoft SQL Server® database-related events
* WSS Server performance

The SharePoint Monitoring Toolkit Management Packs have been rewritten from the ground up to take advantage of the latest features of System Center Operations Manager 2007. Major improvements from previous packs include:

* Extended rules
* New and improved reports
* Additional actions
* New views
* Elimination of backward compatibility dependencies
* Increased reliability
* Noise reduction through tuning and event suppression
* Thoroughly tested compatibility of management packs with:
o System Center Operations Manager 2007
o System Center Essentials
o Microsoft Office SharePoint Server 2007 SP1