ifilter

bisher gab bei einem 64bit index server nur zwei möglichkeiten: entweder einen workaround von adobe, oder foxit.

der workaround von adobe war wirklich als solcher zu sehen, sprich: produktiv nicht wirklich verwendbar. der ifilter von foxit ist durchaus brauchbar – wenn auch nicht kostenlos – hatte aber einen nervigen bug: popups wie mssdmn.exe – Application Error : The instruction at “0x2a3682e6” referenced memory at “0xffffffff”. The memory could not be “read”. dürften allen anwendern des ifilters wohl nicht fremd sein.

doch nun ist weihnachten; es gibt von beiden seiten erfreuliche neuigkeiten:

von foxit gibt es die version 1.0.0.2405, bei der es die nervigen popups nicht mehr geben sollte; und auch von adobe gibt es nun einen 64bit ifilter; freue mich schon auf erfahrungsberichte!

ein ifilter für tiff? das hört sich vor allem angesichts des mit 500$ für die professional variante sehr humanen preises absolut interessant an. ich habe den filter selbst nicht getestet, kann daher über die ocr qualität nichts sagen – freue mich aber über jeden erfahrungsbericht!

Why Use Captaris TIFF iFilter?
– Support Enterprise Search
– Add full-text search and retrieval of image documents alongside Microsoft Office and other electronic documents.
– Enable E-Discovery.
– Search images along with electronic documents to speed up E-discovery tasks and find more business-critical information.