domino

what’s the difference between a server hang and a crash? More important, how do you go about fixing them? In this article, we explain how you can identify Lotus Domino server hangs and crashes, and what you can do to analyze and correct them.

This survey is designed to gain information from you about the way you use Lotus Notes Bookmarks and Workspace in version 6.0 or later. (If you use an earlier version of Lotus Notes please do not take this survey).

man kann denke ich nicht behaupten, dass spf (in vergleich zu z.b. dkim oder hashcash) eine besonders aufwendige angelegenheit ist (auch in hinblick auf die funktionsweise) – das könnte man also meiner meinung nach ohne riesige anstrengungen implementieren und macht auf jeden fall sinn.

doch leider ist es wie mit so vielen anderen sachen auch – ibm will uns keine freude bereiten

Domino 7.x, 6.5.x, and 6.0.x do not support SPF. An enhancement request was submitted to Quality Engineering as SPR# RCE5XZQTT; however, there are no plans to address it in the Domino 7.x or 6.x code stream.

ps: ich wette, dass “however” das häufigste wort auf der support seite ist :mrgreen:

wie uns diese technote aufklärt, ist zur behebung der 6.5.5er client notwendig. den gibt es zwar noch nicht in deutsch, und ein rollout ist auch nicht so einfach, aber es gibt natürlich auch einen workaround:

If you haven’t yet upgraded, don’t use a space at the beginning of the folder name.

alles klar. ich schreib dann mal gleich ein mail an die anwender raus 😉

bin gerade im notes/domino 6/7 forum auf etwas spannendes gestoßen: mit dem parameter /kiosk gefolgt mit dem pfad zu der zu öffnenden db kann man notes dazu bewegen, nur diese eine db ohne sonstige client features zu starten; gibts anscheinend schon seit version 4 – ich kannte es dennoch leider nicht 😉

long design update...

eben habe ich einen spannenden artikel auf developerworks gefunden; es wurde getestet, wie sich die größe der mailfiles und die anzahl der dokumente in der inbox auf die performance des systems auswirkt – wenig überraschend steigen die notwendigen ressourcen nahezu linear mit der größe; ein wichtiger punkt ist allerdings: in der inbox sollten nicht mehr als 1000 dokumente liegen – zumindest das sollte man den anwendern ins bewusstsein hämmern wenn man es schon nicht durchbringt, dass vernünftige quotas eingesetzt werden können

The Microsoft Exchange Server 2003 Connector for Lotus Notes supports messaging and calendaring interoperability between Lotus Domino R5/R6 and Microsoft Exchange Server 2003 and Windows Server 2003 Active Directory. This tool replaces the Connector that ships with Exchange Server 2003 (including SP2), and includes several updates to support better message fidelity when routing email between Exchange and Domino, support of iNotes and Domino Web Access clients, enhanced Unicode support and reliability.

nur direktes starten erwünscht: Lotus Notes Mailman error Access is denied when sending from Microsoft product

This issue was reported to Quality Engineering as SPR# WVHM68QF7J; however, there are no plans to address it. In the Citrix environment, Lotus supports Notes launching only through a shortcut, not through a third-party application.

Lotus Notes Command Line Email Client is a program for reading and sending mail from the command line. The purpose of the command line email client is to give users quick and easy way to check email without the overhead of a fat client. More importantly, the command line client can be used in scripts.