g_sonstiges

Page 17 of 18« First<1112131415161718

… so bewirbt mein provider www dot funknetz dot at (absichtlich kein link) seine dienste; die realitaet sieht anders aus:
keine woche vergeht, in der es nicht zu kurzen ausfaellen kommen wuerde – doch jetzt haben wir den traurigen hoehepunkt erreicht:
heute ist der 5te tag ohne internet – “man baut gerade auf eine schnellere leitung um, es haette jedoch keinerlei ausfaelle geben sollen” – das hat man jedenfalls zu mir gesagt. ganz anders bei meinem nachbar – zu ihm sagte man “es tut uns leid, wir haben eine technische stoerung….”
doch der grund ist mir eigentlich egal, sicher ist nur: jetzt ist es genug. frueher hatte ich keine alternative, weil es kein adsl gab; doch das ist seit kurzem anders…
schade eigentlich, schlieszlich wollte ich die telekom nicht mit einer festnetz-grundgebuehr sponsorn

… bald ist es soweit; bis mitte oktober muessen alle mobilfunkanbieter die rufnummerportabilitaet anbieten – was versteht man darunter?

Darunter versteht man die Moeglichkeit des Teilnehmers die ihm zugeteilte geografische Rufnummer innerhalb des gleichen Vorwahlbereichs (Ortsnetzkennzahl) an einen anderen Anschlussort “mitzunehmen” und dort wieder zu aktivieren (geografische Portierung).
Weiters besteht die Moeglichkeit die dem Teilnehmer zugeteilte Rufnummer bei einem Wechsel des Betreibers zum neuen Betreiber “mitzunehmen” (Betreiberportierung). Diese Moeglichkeit besteht auch fuer Diensterufnummern.
Im Fall einer Betreiberportierung hat diese vom abgebenden Netz für den Teilnehmer kostenlos zu erfolgen.

(via rtr – uebrigens ein domino server)

die ummeldung darf einmalig maximal vier euro kosten, maximal drei Tage dauern und ist vom neuen betreiber abzuwickeln – die hemmschwelle faellt also, weil man mit dem alten betreiber gar nicht selber in kontakt treten muss. der alte betreiber ist im falle einer ummeldung verpflichtet, dem neuen alle notwendigen kundendaten binnen 30 minuten per mail oder fax zu uebermitteln – hier ist also wiederum hohe verfuegbarkeit der systeme gefragt; bin gespannt, ob ich hierzu noch eine anfrage einer meiner kunden bekomme…

als endkunde wird man also zum einen ziemlich sicher durch gute umsteigerangebote profitieren – zum anderen aber total den ueberblick verlieren, wer nun tatsaechlich in welchem netz zuhause ist; erst beim anrufen wird man per ansage “sie telefonieren ins netz von …” darueber informiert.

das ganze ist meiner meinung nach jedenfalls nicht die beste idee – die betreiber investieren anfangs durch die gesponsorten handies viel geld in die kunden; bisher war zumindest der verlust der eigenen nummer ein gewisses hindernis, den betreiber sofort nach ablauf des vertrages zu wechseln – es bleibt also spannend, wie sich der markt nun entwickeln wird.

siehe futurezone

von maxxx:

das modell ist eine ASW 28 mit gfk-epoxyrumpf und flaechen in sandwichbauweise (styrokern, abachibeplankung).

spannweite ca 3,5m.
steuerung ueber quer/seite/hoehenruder und stoerklappen.

bauzeit ca. 1 Jahr.

Continue reading

diese kranken viren, so wie aktuell der W32/Mydoom.o@MM, gehen mir schoen langsam mehr als auf die nerven….
jetzt vergewaltigen die auch noch die suchmaschinen – siehe hier

immerhin bekomme ich keinen fehler 207 mehr, sondern einen netten hinweis, dass mir der zugriff nicht mehr erlaubt ist; danke!

forbidden??

bei solch saubloeden aussagen braucht sich die kirche nicht wundern, wenn ihnen die leute davon laufen…

Kurt Krenn:

“Man will mich ein bisserl kaputt machen. Ich habe viel Stehvermoegen. Die wollen mich abschieszen. Es ist ja gar nichts”

“Das ist auch nicht ueblich”, so Krenn. “Die Leute haben so eine derartige Selbstueberschaetzung. Fuer Rom ist die Gewichtigkeit eine andere als fuer uns. Es ist ja gar nichts. Vielleicht waren irgendwie, irgendwo ein Homosexueller oder ein anderer schlimmer Bursche dabei. Mehr ist nicht bekannt. Der Rest ist alles Mache. Das ist die große Mache der Publizistik.”

jaja, diese bubendummheiten

siehe kurier

dieses mail habe ich eben erhalten:

THIS TOOK TWO PAGES OF THE TUESDAY USATODAY – IT IS FOR REAL

To all of my friends, I do not usually forward messages, But this is from my good friend Pearlas Sandborn and she really is an attorney.

If she says that this will work – It will work. After all, What have you got to lose? SORRY EVERYBODY.. JUST HAD TO TAKE THE CHANCE!!! I’m an attorney, And I know the law. This thing is for real. Rest assured AOL and Intel will follow through with their promises for fear of facing a multimillion-dollar class action suit similar to the one filed by PepsiCo against General Electric not too long ago.

Dear Friends; Please do not take this for a junk letter. Bill Gates sharing his fortune. If you ignore this, You will repent later. Microsoft and AOL are now the largest Internet companies and in an effort to make sure that Internet Explorer remains the most widely used program, Microsoft and AOL are running an e-mail beta test.

When you forward this e-mail to friends, Microsoft can and will track it ( If you are a Microsoft Windows user) For a two weeks time period.

For every person that you forward this e-mail to, Microsoft will pay you $245.00 For every person that you sent it to that forwards it on, Microsoft will pay you $243.00 and for every third person that receives it, You will be paid $241.00. Within two weeks, Microsoft will contact you for your address and then send you a check.

Regards. Charles S Bailey General Manager Field Operations
1-800-842-2332 Ext. 1085 or 904-1085 or RNX
292-1085 Charles_Bailey@csx.com Charles_bailey@csx.com

I thought this was a scam myself, But two weeks after receiving this e-mail and forwarding it on. Microsoft contacted me for my address and withindays, I receive a check for $24,800.00. You need to respond before the beta testing is over. If anyone can affoard this, Bill gates is the man.

it’s all marketing expense to him. Please forward this to as many people as possible.

mittlerweile aergere ich micht nicht mehr darueber; meine standard-antwort lautet:

Hallo, mein Name ist Rali Meyer.
Ich leide unter einigen sehr seltenen und toedlichen Krankheiten:
schlechte Klausur- und Examensergebnisse, extreme Jungfraeulichkeit und Angst davor, entfuehrt und durch einen rektalen Starkstromschock exekutiert zu werden, weil ich circa 50 Milliarden verfickte Kettenbriefe nicht weitergeleitet habe.

Continue reading

Kaum ein halbes Jahr ist der MDA II auf dem Markt, schon wird sein Nachfolger, der MDA III, vorgestellt.

Die Unterschiede im Vergleich zum MDA II sind im Detail:

Modell MDA II MDA III
CPU Intel XScale 400 Mhz Intel XScale 400 Mhz
OS Windows Mobile 2003 Windows Mobile 2003 SE
RAM/ROM 128 MB/64 MB 128 MB/64 MB
SD/CF Ja/Nein Ja/Nein
BT/WLAN Ja/Nein Ja/Ja
Akkukapazitaet 1200 mAh 1490 mAh
Wechselbar Ja Ja
Bildschirmgroesse 3.5″ 3.5″
Bildschirmtyp transflektiv transflektiv
VGA/Landscape Nein/Nein Nein/???
Keyboard Nein Ja
GPRS/UMTS Ja/Nein Ja/Nein
GPS Nein Nein
Kamera Ja Ja
Cradle/USB-Host Ja/Nein Ja/Nein
Groesse 130 x 70 x 19 mm 125 x 69,8 x 18,7 mm
Gewicht 185 gr 210 gr
Status verfuegbar Herbst 2004
Preis ca. 719,95 Euro ca. 699 Euro

mda3

… ich hatte nur den mda1, dessen display allerdings leider kaputt ging; den mda2 habe ich mir dann nicht geleistet. aber der 3er sieht verdammt verlockend aus – endlich wlan 😮

quelle: xscale.de

Am fruehen Morgen des 24.06.2004 hat Yahoo erneut sein Protokoll geaendert, um gezielt die Nutzer anderer Software auszuschliessen. Gleichzeitig hat Yahoo angekuendigt in Zukunft weitere Aenderungen vorzunehmen. Nach Angaben von Yahoo will man so einen Missbrauch des Dienstes verhindern. Innerhalb weniger Stunden konnten die Trillian-Entwickler Patches fuer Trillian Basic (0.74i) und Trillian Pro (2.013) entwickeln, mit dem die Yahoo-Verbindung wieder funktioniert.

traumhaft schnell reagiert! hier gibts das update!

endlich wieder ein neues vernuenfiges handy:
nokia 6230

in verbindung mit meiner bluetooth freisprecheinrichtung ein traum…
cellink bths 6023

aus der futurezone:

[…]
“Die Unternehmen müssen sich darüber im Klaren sein, dass bei Outsourcing eine Reihe zusaetzlicher Kosten entstehen, die langfristig sogar die kurzfristigen Einsparungen uebersteigen koennen”, so Meta-Group-Vizepraesident John Leigh.
[…]

… und ich hab immer gedacht, warum sehe nur ich das so – aber zum glueck arbeite ich ja bei t-systems :mrgreen:

Page 17 of 18« First<1112131415161718