ein neuer versuch, diesmal mit dem rc2….
xp service pack 2 rc2
mittels dem Intelligenten Hintergrunduebertragungsdienstes (BITS) 😉
doch das ganze neue sicherheitscenter wird nichts nuetzen, wenn sog. “experten” dazu raten, das ganze sofort zu deaktivieren….

praktisch; eine sammlung von ausschlieszlich frei verfuegbaren codecs fuer divx: Codec Pack All in 1

enthalten ist:
– DivX 5.1.1
– Koepi’s XviD Codec 1.0.1 Final
– DivX, XviD – FFDShow 29.06.2004
– MPEG2 3.0.0.0
– Subtitles g400 2.83
– Subtitles DVobSub (Win9x, Win2k a WinXP) 2.23, 2.33
– OGG Vorbis 0.9.9.5
– AC3 1.01a RC5
– Morgan Multimedia Stream Switcher 0.99

der grosze nachteil an microsofts software update services sus ist die unkontrollierbarkeit der verteilung; die patches werden nicht aktiv verteilt, sondern lediglich zur verfuegung gestellt – die clients muessen diese per http selbst abholen. somit gibt es keine garantie, dass die patches auch wirklich am client landen. eine vernuenftige auswertung gibt es nicht, man kann lediglich das log des iis auswerten. bei steigender anzahl der clients gibt es auch noch das problem, dass man unbedingt die updatezeit variieren muss – ansonsten buegeln die clients den server fast zur gleichen zeit nieder… aber immerhin gibt es diese funktionalitaet ueberhaupt, bei nt4 war das schon wirklich muehsam.

es kommt aber besser: es gibt bereits eine open evaluation version des nachfolgers windows update services wus – es deckt zumindest windows, office und sql ab. es steht eine reporting funktionalitaet zur verfuegung und es kann eine gruppe von zielsystemen pro patch ausgewahlt werden – somit kann man sich auch endlich mehrere server sparen (z.b. einer fuer clients, einer fuer server). eine deinstallation von patches kann ebenso zentral angestossen werden wie auch eine analyse einer clientgruppe nach fehlenden patches (aehnlich wie der microsoft baseline security analyzer mbsa, aber mit eigener engine)

was will man mehr?

dieses mail habe ich eben erhalten:

THIS TOOK TWO PAGES OF THE TUESDAY USATODAY – IT IS FOR REAL

To all of my friends, I do not usually forward messages, But this is from my good friend Pearlas Sandborn and she really is an attorney.

If she says that this will work – It will work. After all, What have you got to lose? SORRY EVERYBODY.. JUST HAD TO TAKE THE CHANCE!!! I’m an attorney, And I know the law. This thing is for real. Rest assured AOL and Intel will follow through with their promises for fear of facing a multimillion-dollar class action suit similar to the one filed by PepsiCo against General Electric not too long ago.

Dear Friends; Please do not take this for a junk letter. Bill Gates sharing his fortune. If you ignore this, You will repent later. Microsoft and AOL are now the largest Internet companies and in an effort to make sure that Internet Explorer remains the most widely used program, Microsoft and AOL are running an e-mail beta test.

When you forward this e-mail to friends, Microsoft can and will track it ( If you are a Microsoft Windows user) For a two weeks time period.

For every person that you forward this e-mail to, Microsoft will pay you $245.00 For every person that you sent it to that forwards it on, Microsoft will pay you $243.00 and for every third person that receives it, You will be paid $241.00. Within two weeks, Microsoft will contact you for your address and then send you a check.

Regards. Charles S Bailey General Manager Field Operations
1-800-842-2332 Ext. 1085 or 904-1085 or RNX
292-1085 Charles_Bailey@csx.com Charles_bailey@csx.com

I thought this was a scam myself, But two weeks after receiving this e-mail and forwarding it on. Microsoft contacted me for my address and withindays, I receive a check for $24,800.00. You need to respond before the beta testing is over. If anyone can affoard this, Bill gates is the man.

it’s all marketing expense to him. Please forward this to as many people as possible.

mittlerweile aergere ich micht nicht mehr darueber; meine standard-antwort lautet:

Hallo, mein Name ist Rali Meyer.
Ich leide unter einigen sehr seltenen und toedlichen Krankheiten:
schlechte Klausur- und Examensergebnisse, extreme Jungfraeulichkeit und Angst davor, entfuehrt und durch einen rektalen Starkstromschock exekutiert zu werden, weil ich circa 50 Milliarden verfickte Kettenbriefe nicht weitergeleitet habe.

Continue reading

Kaum ein halbes Jahr ist der MDA II auf dem Markt, schon wird sein Nachfolger, der MDA III, vorgestellt.

Die Unterschiede im Vergleich zum MDA II sind im Detail:

Modell MDA II MDA III
CPU Intel XScale 400 Mhz Intel XScale 400 Mhz
OS Windows Mobile 2003 Windows Mobile 2003 SE
RAM/ROM 128 MB/64 MB 128 MB/64 MB
SD/CF Ja/Nein Ja/Nein
BT/WLAN Ja/Nein Ja/Ja
Akkukapazitaet 1200 mAh 1490 mAh
Wechselbar Ja Ja
Bildschirmgroesse 3.5″ 3.5″
Bildschirmtyp transflektiv transflektiv
VGA/Landscape Nein/Nein Nein/???
Keyboard Nein Ja
GPRS/UMTS Ja/Nein Ja/Nein
GPS Nein Nein
Kamera Ja Ja
Cradle/USB-Host Ja/Nein Ja/Nein
Groesse 130 x 70 x 19 mm 125 x 69,8 x 18,7 mm
Gewicht 185 gr 210 gr
Status verfuegbar Herbst 2004
Preis ca. 719,95 Euro ca. 699 Euro

mda3

… ich hatte nur den mda1, dessen display allerdings leider kaputt ging; den mda2 habe ich mir dann nicht geleistet. aber der 3er sieht verdammt verlockend aus – endlich wlan 😮

quelle: xscale.de

lange genug wurde es hinausgeschoben, aber nun ist es vorbei; der support fuer die workstation ist bereits eingestellt, der fuer die server variante endet mit diesem jahr. somit gibt es natuerlich auch keine bugfixes oder securitypatches mehr. jetzt erst langsam werden die nachzuegler alle nervoes und wollen umstellen; nach dem motto “never touch a running system” sind zwar die clients, aber keine server umgestellt worden – das sollte jetzt aber schleunigst nachgeholt werden, denn viel zeit bleibt nicht mehr. sind die applikationen ueberhaupt kompatibel zu windows 2000 / 2003? oder muss gleich ein upgrade mitgemacht werden? und eine testumgebung waere auch nicht schlecht – aber was kostet das eigentlich? wir brauchen zuvor ein angebot! jaja, das bedeutet: noch mehr arbeit fuer mich 😕

ich weine den nt4 systemen jedenfalls nicht nach; habe mich schon genug aergen muessen 😉

wers noch nachlesen will: Retiring Windows NT Server 4.0: Changes in Product Availability and Support

WindowsXP kommt mit einer Fuelle von Programmen. Viele werden nicht gewollt, einige nie benutzt. Ich kenne beispielsweise kaum jemanden, der wirklich den Moviemaker nutzt. Hat man einen anderen E-Mail-Client als Outlook Express, was man wirklich sollte, dann kann man diesen entfernen; auch die Nutzung des Mediaplayers ist nicht wirklich empfehlenswert – zu ueberladen und zu viele Phone-Home-Funktionen.

hier kann nLite helfen!
nlite

somit wird die installations-cd wesentlich kleiner, die installation, das booten, das system an sich und der shutdown performanter ❗
eine kurze deutsche anleitung gibts hier.

erster versuch beim neuen 5. teil von yetisports:
yetisports 5
nicht so schlecht, oder?

was ist eigentlich mit der ibm sandbox los? seit mitte april kaum neue eintraege – warum?

ich habe einige gmail einladungen zu vergeben; also wer moechte, meldet sich per instant messenger bei mir…
gmail einladungen zu vergeben