da ist mir doch anscheinend etwas entgangen; erstens, dass ebay auf solaris und sun microsystems hardware läuft; und zweitens, dass diese dinger so kostengünstig sind….

Powered by Solaris: dem leistungsstarken Betriebssystem
Powered by Java: der weltweit populärsten Programmier-Plattform Powered by Sun Systems: mit schnellen und zuverlässigen SPARC-Prozessoren Powered by Sun Services and Solutions: mit optimierten Diensten und Lösungen Sun stellt die Grundlage für den globalen Marktplatz von eBay.

eBay hat sich für Sun entschieden, um den größten Online-Marktplatz der Welt zu steuern: für das Solaris-Betriebssystem und die kostengünstigen Solaris-Server von Sun, für die Java-Software von Sun. Wenn Sie ein Geschäft wie eBay betreiben – oder Vergleichbares Ihr Ziel ist -, dann ist Sun die nahe liegende Wahl.

Ebay und SUN

orig

Speaking at the Microsoft Dutch Fusion event in The Hague in The Netherlands, in his keynote he states he is not impressed by OpenOffice.

“Get the facts!” he calls several times. “Seriously nobody believes that open source on the desktop even comes close to Microsoft? Like Open Office, that seems like a ten year old product. OpenOffice is miles behind Office 2003, its not a comparison. Maybe Office 97 comes close.

And on Linux: “What a hassle to get that running” It is different in the server market, Ballmer admits. “We are good, but Linux is not bad either”, though Ballmer can’t resist to say that the Port Of Rotterdam ( Worlds largest port) recently switched from Unix/Linux solution to Microsoft. “Get the facts!”

via bink.nu

ein kleines aber feines keyboard macro script; einfach die gewünschten keycodes und wiederholungen ändern, in eine textdatei kopieren und mit endung vbs abspeichern; und dann hat man 5 sekunden zeit, um auf die gewünschte applikation zu wechseln in der das script laufen soll

Dim WShell
Dim i
Dim KeyCount
Dim KeyCodes

set WShell = WScript.CreateObject(“WScript.Shell”)

WScript.Sleep 5000 ‘5 Sekunden warten, um die Applikation zu wechseln
KeyCount = 3 ‘Anzahl der Wiederholungen
KeyCodes = “{TAB}{TAB}{TAB} ” ‘Zu sendender Keycode
For i = 1 to KeyCount
WShell.SendKeys KeyCodes ‘definierte Keys senden
WScript.Sleep 100 ‘Sicherheitshalber 100ms warten
Next

53 Prozent der Jugendlichen aus Österreich wollen werden wie Bundeskanzler Wolfgang Schüssel.
Erschreckend, die Umfrage wurde in einer Schüssel kritischen Szene veranstaltet. (55 wurden im September 2004 befragt)

Gründe für Schüssel:
* Super Job und super Kohle
* Klare Haltung gegen Asylanten (ORF)
* Weit besser als die Vergleichskandidaten
* Er lügt nicht
* Klasse Fußballer
* Ist ein Gesprächspartner eine “richtige Sau” darf man es auch sagen. (Noch dazu wo es ein Piefke war)
Jetzt bin ich sprachloser als SPRACHLOS.

via warteschlange

da ich mir leider mein notebook geschossen habe, und es trotz mühvollen rettungsversuchen nicht mehr zum leben erwecken konnte – war ein neuanfang fällig. wichtige daten von der platte habe ich mir noch schnell per knoppix-cd über das netz gesichert, und natürlich prompt die hälfte vergessen – nämlich zum beispiel alle einstellungen von trillian; somit sind auch alle kontaktlisten futsch…

aber von vorne: es zeigte sich wieder einmal, dass sich qualität auszahlt; das neuinstallieren meines ibm thinkpad t40 – also windows xp samt allen notwendigen treibern – geht zum glück einfach und schnell: beim booten “access ibm” drücken (wir kennen das ja bereits aus der werbung; daher kann ich das und will nicht gleich die festplatte rausreissen), das etwas kantig klingende programm ” IBM Produktwiederherstellung Version 5.8 ” starten und dann gemütlich zurücklehnen und zusehen, während die installation abläuft.

dann noch “schnell” sp2 + sonstige security patches, norton anti virus, winace, acrobat reader, ms office, lotus notes, skype, gaim (wenn eh schon alles weg ist, dann probier ich mal was anderes), secure crt, cisco vpn client, checkpoint vpn client, radmin, nero burning rom, firefox, cuteftp pro + nehm ich mal an vieles mehr, was mir erst wenn ich es brauche auffallen wird

jetzt wär es doch total intelligent ein image zu ziehen – ja, das wäre es. doch: ich bin wie immer zu faul :mrgreen:

wenn man eine xbox hat, möchte man man mit dieser natürlich auch ins internet; nicht unbedingt wegen xbox live, sondern weil das die diversen dashboard replacements und den vielen traumhaften darauf basierenden applikationen – wie z.b. xbox webbrowser oder multimedia center – noch interssanter macht.

hat man so wie ich beim fernseher keine direkte ethernet-verkabelung, aber dafür wlan im haus, so bietet sich eine wireless ethernet bridge an; einfach nur konfigurieren, xbox anschließen und fertig – dachte ich jedenfalls, also bestellte ich mir den WGE101 802.11g von netgear…

es fing auch alles gut an – das ding schaut nett aus, hat wie üblich ein vernünftiges web-interface für die konfiguration – und so hatte ich bereits nach kurzer zeit eine mittels 128 bit wep-key verschlüsselte verbindung stehen – wie mir eine grüne antenne an dem gerät signalisierte. an dieser stelle sei vielleicht noch angemerkt: die kleine antenne ist wirklich gut, ich hatte gleich 3 andere wlans von nachbarn zur auswahl…

so – nun also nur noch die xbox angesteckt – und los gehts! denkste, sobald die xbox an war, leuchtete die antenne gar nicht mehr – sie blinkte nur noch; was soviel heisst wie: verbindung verloren, suche wlan. nach ein paar versuchen gab ich der wep-verschlüsselung die pauschale schuld – immerhin stand auf der kurz-anleitung: “sie benötigen nur ein ungesichertes bestehendes wlan”. das war mir zwar nicht recht, aber ich wollte es ja nur austesten – aber es brachte auch nichts, das fehlerbild war das selbe.

nach endlosem hin und her kam mir plötzlich noch eine letzte idee: hätte ich vielleicht auch die mac der xbox als trusted auf den access-points eintragen sollen? ja klar, darum war die ethernet bridge auch immer verbunden, BIS ich die xbox aufgeschalten hatte; sobald diese mac im spiel war, trennte der access point die verbindung (schade nur, dass er das nicht im log vermerkt hat – da hätte ich nämlich nach gesehen).
also: die mac der xbox eintragen, den broadcast des wireless network names (ssid) wieder deaktivieren, wep aktivieren – und: alles läuft ohne probleme

fazit: der hund liegt wie immer im detail – man sollte halt vorher denken, und dann erst handeln

2. Ausziehen
Sie brauchen sich keine besondere Mühe mit der Inszenierung zu geben, nüchterne Sachlichkeit reicht. Ihr Outfit sollte der Absicht entsprechen. Winterliche Wollschlüpfer, verwaschene Slips oder Still-BHs sind underdressed, kompliziert verhakte Korsetts, Latex oder Slips ouverts overdressed. Die bewährte Fick-mich-Unterwäsche, die Sie auch sonst immer bei den Dates tragen, nach denen es passieren soll, genügt. Slipeinlagen oder fröhlich baumelnde Ausziehfädchen sollten seinen Blicken verborgen bleiben; auch bei Männern kann sich erotische Spannung jäh verabschieden. Wenn er schließlich nackig ist, sollten Sie seinen Körper zunächst eher beiläufig in Augenschein nehmen. Nicht jeder Penis verträgt glockenhelles Gelächter.

Häufige Fehler:
– Wampe einziehen, Licht stockdunkel dimmen, Titten verstecken, Cellu tarnen: Er will poppen, nicht seine Freizeit mit einer Schisserin vergeuden.
– Striptease-Vorführungen: Lassen Sie sich doch für RTL2 casten.
– Enttäuschung zeigen: Soll er denn Ihre Speckrollen doch noch kommentieren?

gmx.net

eine auflistung der maximalen länge sowie der gültigen zeichen für:

  • Organization Certifier Name
  • Organization Unit Certifier Name
  • Country Code
  • Password – Organization (OU and Server/User)
  • Server Name
  • Notes Network Name
  • Notes Port Name
  • User First Name + User Last Name
  • User Middle Initial
  • Notes Domain Name
  • gibt es bei lotus support

    Overview
    The DatabaseProperties class was created to manage Notes databases in small to enterprise-wide domains using LotusScript and the Lotus C API to set most database settings on release 5 and 6 databases that you can set via the Notes client, but that you don’t manage via LotusScript directly.

    Functions
    You can enable/disable or change the name of this property in a Notes database.

    On the Database Properties Box Basic tab:
    Disable background agents for this database
    Allow use of stored forms in this database
    Display images after loading
    Web Access: Use JavaScript when generating Page
    Web Access: Require SSL Connection

    Continue reading

    Hotmail-Kunden, die mit “HTTPMail” ihren Mail-Account von Outlook oder Outlook Express aus verwalten, werden von Microsoft künftig zur Kasse gebeten. Diese Maßnahme sei ergriffen worden, um skriptgesteuerten Versand von Spam über Hotmail-Konten einzudämmen. Bereits ab Montag können Neukunden HTTPMail nur nach kostenpflichtiger Anmeldung bei Hotmail Plus oder MSN Premium nutzen. Die Altkunden sollen in den kommenden Monaten informiert werden, bis April 2006 soll die Umstellung abgeschlossen sein.

    HTTPMail basiert auf dem WebDAV-Protokoll (Web-based Distributed Authoring and Versioning) und ermöglicht den Empfang und Versand von E-Mail, ähnlich wie mit POP3 oder IMAP. Nur 5 Prozent der 187 Millionen Hotmail-Kunden nutzten diesen Dienst, hieß es bei Microsoft. Außerdem können in Zukunft nur noch 100 Mails pro Tag von einem kostenlosen Hotmail-Konto verschickt werden. Bei Neuanmeldungen sollen die Registrierungsdaten genauer als bisher überprüft werden.

    quelle: heise

    jetzt habe ich meinen hotmail account schon seit ca. 10 jahren; ich glaube mich zumindest dunkel erinnern zu können, mich in der 1 oder 2 klasse htl registriert zu haben… und jetzt so etwas; naja, es ist gut, gmail zu haben – denn wenn schon webmailing, dann sicherlich nicht hotmail – aber es gibt ja auch für gmail tools: Pop Goes the Gmail – und für hotmail wird es dann früher oder später mit sicherheit auch geben